Koordinierungsstelle "Ehrenamtliche Aktivitäten im Flüchtlingsbereich in Rheinland-Pfalz"

Aktiv für Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz

Wo auch immer Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz untergebracht werden, finden sich Menschen zusammen die diese unterstützen. Von Willkommensfesten, über Begegnungscafés, Deutschkursen, Freizeitgestaltung, Beratung, Hilfe bei der Arbeitssuche wird an vieles gedacht.

Das ist wundervoll und wichtig! Schon immer und grade jetzt.

Um den Einstieg oder das Dranbleiben zu erleichtern, stellen wir neben den Adressen der regionalen Koordinierungsstellen und Initiativen, Informationen zu Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Materialien, Einführungstexte und Leitfäden zur Verfügung.

Wir versenden zudem regelmäßig Rundmails, in denen wir über Änderungen und Neuigkeiten informieren. Melden Sie sich per E-Mail an: ehrenamt[at]asyl-rlp.org.

MultiplikatorInnenschulungen gefördert durch das Bundesamt

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stellt Fördermittel für Angebote zur Qualifizierung und Professionalisierung von Ehrenamtlichen in der Integrationsarbeit zur Verfügung. Die Förderung richtet sich an alle Vereine und Organisationen der Integrationsarbeit, in denen Ehrenamtliche aktiv sind. Anträge müssen bis zum 30. September 2016 gestellt werden.

Detaillierte Informationen auf der Seite des Bundesamtes und im Flyer Multiplikatorenschulungen des BAMF.

Weiterlesen

Fördermöglichkeit der Robert Bosch Stiftung

Die Robert Bosch Stiftung fördert im Rahmen des Programms "Miteinander, füreinander! Begegnungen mit Flüchtlingen gestalten" Projekte, bei denen Geflüchtete und die lokale Bevölkerung gemeinsam Begnungsmöglichkeiten zwischen Flüchtlingen und bereits hier lebenden Menschen schaffen.
Ausführliche Informationen und Antworten auf alle Fragen zur Antragsstellung auf der Seite der Robert Bosch Stiftung.

Weiterlesen

Arbeitshilfe für Vormünder und Begleitpersonen von UMF

Eine Arbeitshilfe zur Vorbereitung auf die Anhörung im Asylverfahren speziell für minderjährige, unbegleiteten Flüchtlinge und deren Vormünder oder Begleitpersonen hat der Flüchtlingsrat  Thüringen gemeinsam mit dem Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. (BumF) herausgegeben.
Download der Arbeitshilfe

Weiterlesen

Handreichung für Betreuung und Unterstützung von LSBTTI*-Flüchtlingen

LSBTTI* steht für Lesben, Schwule, Transgender, Transsexuelle, Intersexuelle. In sieben Ländern der Welt droht Menschen mit diesem Hintergrund die Todesstrafe. In der Flüchtlingshilfe stellt die Betreuung dieser besonders schutzbedürftigen Geflüchteten eine Herausforderung da. Eine Broschüre zu dieser Thematik ist nun erschienen.

Weiterlesen

Petition zu Einschränkungen bei der Jugendhilfe

Der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. hat eine Online-Petition „Keine Einschränkung der Jugendhilfe - Zukunftsperspektiven für geflüchtete Jugendliche!“ gestartet und bittet um Unterstützung. Der Bundesverband warnt vor einer Verschlechterung der Möglichkeiten der Unterstützung für die besonders schutzbedürftige Gruppe der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge.

Weiterlesen

Unterstützung bei Familienzusammenführung

Die Internationale Organisation für Migration (IOM) unterstützt die Familienangehörigen von syrischen Schutzberechtigten bei der Ausreise nach Deutschland. Von Juni 2016 an wird IOM alle Antragsteller kontaktieren, die einen Termin an der Botschaft Beirut gebucht haben oder über den externen Dienstleistungserbringer „idata“ einen Termin bei den deutschen Auslandsvertretungen in der Türkei beantragt haben.

Weiterlesen

Film zur Vorbereitung auf die Anhörung

Der Kölner Flüchtlingsrat e.V. hat gemeinsam mit Kölner Filmschaffenden einen Film zur Vorbereitung auf die Anhörung beim Bundesamt produziert.
Auf  asylindeutschland.de steht der Film in 14 Sprachen zur Verfügung. Der Film soll als Erstinformation dienen und ersetzt keine ausführliche rechtliche Beratung, gibt aber einen guten Überblick.

Weiterlesen

Hinweise zum Dolmetschen bei der Anhörung

Der Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt hat Hinweise zu Dolmetscherinnen und Dolmetschern bei der Anhörung beim Bundesamt für Flüchtlinge und Migration veröffentlicht. Das Infoblatt gibt es in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi und Französisch und beinhaltet die Rechte der Geflüchteten in Bezug auf Übersetzungen vor, während und nach der Anhörung beim Bundesamt.
Download auf der Seite des Flüchtlingsrats Sachsen-Anhalt.

Weiterlesen

Seminar "Zuwanderung: Wie ist Integration möglich?"

Das Politisches Bildungsforum Rheinland-Pfalz veranstaltet gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Zwei-Tages-Seminar unter dem Titel "Zuwanderung: Wie ist Integration möglich? Gegensätzliche Familienbilder und ihre gemeinsame Zukunft". Am 8. und 9. Juli 2016 findet das Seminar im Erbacher Hof in Mainz statt. Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen in der Einladung zur Veranstaltung.

Weiterlesen

Landesweiter Ehrenamtstag 2016

Ministerpräsidentin Malu Dreyer lädt ehrenamtliche Organisationen, Initiativen und Projekte dazu ein, sich für die Teilnahme am Markt der Möglichkeiten beim landesweiten Ehrenamtstag am 28. August 2016 in Mayen zu bewerben.

Weiterlesen

Hilfe im Arbeitsgenehmigungsverfahren für Betriebe und Ehrenamtliche

Der Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland e.V. berät im Rahmen des Projektes „Willkommenslotse“ kleine und mittlere Unternehmen zur Integration von Flüchtlingen in den Betrieb. Diese Beratung umfasst sowohl rechtliche Fragestellungen im Bereich Arbeitsgenehmigung und Aufenthaltsrecht als auch Informationen zur Fördermöglichkeiten. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um ein Praktikum, Mini-Job, Ausbildung oder Vollzeitbeschäftigung handelt.

Weiterlesen

Land unterstützt BAMF mit neuer Koordinierungsstelle bei Organisation der Asylantragstellung

Das Integrationsministerium wird eine Koordinierungsstelle einrichten, um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, BAMF, bei der Einladung von Flüchtlingen zur Asylantragsstellung zu unterstützen. Darauf haben sich das Ministerium und das Bundesamt geeinigt. Bislang treten in Rheinland-Pfalz - wie auch in anderen Bundesländern - beim Einladungsmanagement des BAMF  Probleme auf, weil vom Bundesamt versendete Einladungen die Adressatinnen  und Adressaten häufig nicht erreichen.

Weiterlesen

Einladung zum „Fachtag Trauma“ für ehrenamtlich Tätige

Wir laden gemeinsam mit der AG Flucht und Trauma ehrenamtlich Tätige zu einem Fachtag Trauma ein. Am 15. Juli 2016 findet dieser von 9.30 Uhr - 16.30 Uhr in Mainz, Kath. Hochschule, Saarstraße 3, statt.
Vormittags werden theoretische Grundlagen mit Praxisbezug in Vorträgen dargestellt, sodass wir am Nachmittag in Kleingruppen, auf dem theoretischen Hintergrund basierend, intensiv in den praktischen Austausch gehen können.

Weiterlesen

Seminar „Änderungen im Asylrecht durch das Asylpaket ll“

Das Pfarramt für Ausländerarbeit An Nahe und Glan lädt haupt- und ehrenamtlich Tätige im Flüchtlingsbereich zu einem Seminar „Änderungen im Asylrecht durch das Asylpaket ll und das Integrationsgesetz“ ein. Am 28. Juli 2016 wird von 10 - 16 Uhr im Bonhoeffer-Haus in Bad Kreuznach Rechtsanwalt Dr. Jonathan Leuschner über die Neuerungen im Asylrecht referieren.
Anmeldungen per E-Mail bitte an auslaenderpfarramt[at]nahe-glan.de.

Weiterlesen

Zusatztermin in Mainz: Grundlagen des Asylrechts

Aufgrund der hohen Nachfrage zu den beiden Veranstaltungen in Kaiserslautern und Bad Kreuznach bieten wir eine weitere ganztägige Fortbildung zu den Grundlagen des Asylrechts in Mainz, am 14. Juli 2016 an. Die Veranstaltungen sind Einführungen zum Asylrecht für NeueinsteigerInnen, aber auch „Fortgeschrittene“.

Weiterlesen

Aktuelle Termine

Seminar: Änderungen im Asylrecht durch Asylpaket ll und Integrationsgesetz

in Bad Kreuznach, Bonhoeffer-Haus
weitere Informationen herunterladen

"Vom Kommen und vom Gehen" - Theaterstück und Nachtgespräch zum Thema Asyl

in St. Paulus, Ingelheim
weitere Informationen herunterladen