Aktiv für Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz

Wo auch immer Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz untergebracht werden, finden sich Menschen zusammen die diese unterstützen. Von Willkommensfesten, über Begegnungscafés, Deutschkursen, Freizeitgestaltung, Beratung, Hilfe bei der Arbeitssuche wird an vieles gedacht.

Das ist wundervoll und wichtig! Schon immer und gerade jetzt.

Um den Einstieg oder das Dranbleiben zu erleichtern, stellen wir neben den Adressen der regionalen Koordinierungsstellen und Initiativen, Informationen zu Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Materialien, Einführungstexte und Leitfäden zur Verfügung.

Wir versenden regelmäßig Infobriefe mit denen wir über Änderungen und Neuigkeiten im Flüchtlingsbereich informieren. Melden Sie sich per E-Mail an: ehrenamt@asyl-rlp.org.

Aktuelle Nachrichten

Broschüre für Ehrenamtliche zur Arbeitmarktintegration von Geflüchteten

Die Broschüre „Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten – Informationen für Ehrenamtliche“ enthält Informationen rund um das Thema der Arbeitsmarktintegration allgemein und zu jeweils zuständigen oder nützlichen Stellen sowie Links zu aktuellen Beratungsangeboten.

Erstellt wurde die Broschüre von MigraNet - IQ Landesnetzwerk für Bayern in Zusammenarbeit mit den zuständigen IQ Fachstellen und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Weiterlesen

Neugeborene Kinder von Asylberechtigten und international Schutzberechtigten haben unmittelbar Anspruch auf Hartz IV-Leistungen

Immer wieder gibt es Probleme nach Geburt eines Kindes von subsidiär  Schutzberechtigten oder anerkannten Flüchtlingen, unmittelbar den Anspruch auf Sozialleistungen geltend zu machen - der Grund sind formale Hürden. Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat dies diskutiert und ist zu folgendem Ergebnis gekommen: Da Neugeborene der oben genannten Personengruppe nach Auffassung der Bundesregierung Anspruch auf einen Aufenthaltstitel nach § 33 AufenthG haben, können sie bereits ab Geburt Leistungen nach dem SGB II erhalten, auch wenn die Aufenthaltserlaubnis ggf. erst mit zeitlicher Verzögerung erteilt wird.

Weiterlesen

„Wer kehrt freiwillig in ein Krisengebiet zurück?“

„Erst zermürbt, dann prämiert: Wie aus Flüchtlingen staatlich geförderte Rückkehrer werden“ – ein hörenswerter Beitrag auf Deutschlandfunk Kultur.
In seinem Radio-Feature stellt Klaus Schirmer unter anderem das irakische Ehepaar Dosht mit seinen drei Kindern und den jungen Afghanen Yama Sadat vor. Sie alle haben in Berlin Asyl beantragt und nehmen nun die „Starthilfe Plus“ der Bundesrepublik in Anspruch, um wieder in ihr jeweiliges Heimatland zurückzukehren.

Weiterlesen

Veranstaltung: „Ausbildung - Perspektiven für Geflüchtete“

Die Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen informiert gemeinsam mit der Handwerkskammer Rheinhessen zu Perspektiven für Geflüchtete durch eine Ausbildung in Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistungsbranche. Die Veranstaltung „Ausbildung - Perspektiven für Geflüchtete“ ist am 20. September 2017, 16 Uhr (Schillerplatz 7, Mainz).

Weiterlesen

Landesregierung präsentiert neues Integrationskonzept

Die Landesregierung hat gestern im Rahmen einer großen integrationspolitischen Veranstaltung ihr neues Integrationskonzept „Gemeinsam für Chancengleichheit, Weltoffenheit und Akzeptanz“ vorgestellt. Damit stellt sie die Weichen für ihre Integrationspolitik der kommenden Jahre. „Es geht darum, Menschen mit Migrationshintergrund die gleichberechtigte Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen zu ermöglichen, wie etwa Bildung, Arbeit und Ausbildung oder im Gesundheitsbereich. Alle Menschen sollen in Rheinland-Pfalz ihre Heimat finden können, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht oder Religion“, unterstrichen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und...

Weiterlesen

Herzblick-Festival: Ort der Begegnung und Entfaltung

Am 26. August 2017 findet zum zweiten Mal das Herzblick-Festival statt. Beginn ist um 14 Uhr, direkt am Rhein in Mainz, auf der Planke Nord. Geboten werden Musik, (Wort-)Kunst, Leckerein und Informationsstände.
PlatzDa?! Mainz e.V. organisiert das Festival mit Unterstützung der Flüchtlinghilfe Mainz: „Thematisch richten wir in diesem Jahr unser Hauptaugenmerk auf die prekäre Lage an den europäischen Außengrenzen und das binneneuropäische Grenzregime.“
Eintritt auf Spendenbasis, der Erlös kommt einem Flüchtlings-Projekt in Belgrad zu gute.
Das genaue Programm und weitere Informationen: herzblick-festival.de 

Weiterlesen

Infobrief Nr. 5 - 2017

Unser aktueller Infobrief Nr. 5 - 2017 erläutert die wichtigsten Neuerungen des Ende Juli in Kraft getretenen sogenannten „Hau-ab“-Gesetz. Wie die Umsetzung in der Praxis in Rheinland-Pfalz im Detail aussehen wird, bleibt noch abzuwarten.
Weitere Themen: Entscheidung des EuGH zu Dublin III, Integrationsmaßnahmen für afghanische Asylbewerber*innen und ein Aufruf sich an unserer Ideenbörse zu beteiligen.

Weiterlesen

Duales Ausbildungssystem in mehreren Sprachen erklärt

Einen Flyer zum Dualen Ausbildungssystem hat das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz erstellt. Auf Farsi, Arabisch und Tigrinya, jeweils kombiniert mit deutschem Text, werden die Grundlagen des deutschen Ausbildungssystem erläutert. In dem Flyer „LOS GEHT´S! Ausbildung, Job, Gehalt, deine Zukunft.“ werden neben Links zu weiterführenden Internetangeboten auch regionale Ansprechpersonen genannt.

Weiterlesen

Workshop: „Auf Augenhöhe? Gemeinsam vor Ort etwas bewegen“

Die Stiftung Mitarbeit unterstützt bürgerschaftliches Engagement und fördert Demokratiebeteiligung. Im Rahmen dieser Arbeit lädt die Stiftung zu dem Workshop „Auf Augenhöhe? Gemeinsam vor Ort etwas bewegen“ Bürger*innen und Geflüchtete ein.
Der Workshop findet statt am 16. September 2017 von 10 - 17:30 Uhr im Caritas-Zentrum Delbrêl in Mainz.

Weiterlesen

Musik und Kunst auf der Flucht

Kultur verbindet. Um das zu beweisen treten am 19. August ab 16 Uhr auf der Mainzer Planke Nord Kunstschaffende im Rahmen des Projekts „Musik und Kunst auf der Flucht“ aus allerlei Ländern auf. Viele eint das Schicksal als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen zu sein.


Weiterlesen