Am 11. Mai 2021: Online-Infoabend zur Duldung light

18:00 - 20:00 Uhr ZOOM

Die Duldung für Personen mit ungeklärter Identität, sog. „Duldung light“ ist eine Form der Duldung die mit Inkrafttreten des Migrationspakets im Jahre 2019 eingeführt wurde. Sie wird Menschen erteilt, deren Identität nicht geklärt ist oder die an der Mitwirkung der Identitätsklärung aus der Sicht der Ausländerbehörde nicht ausreichend mitgewirkt haben.  Diese neue Form der Duldung, die sogar unterhalb der „normalen“ Duldung liegt, bedeutet eine gravierende Verschlechterung der Lebensbedingungen der betroffenen Menschen, u.a. reduzierte Leistungen, Arbeitsverbote und ein Verlust der Anrechnungen der Duldungszeiten auf Voraufenthaltszeiten, die für eine Aufenthaltsverfestigung notwendig sind.

Wir laden Sie am 11.05.2021 zu einem Infoabend ein, an dem unter anderem folgende Fragen geklärt werden sollen:

  • Wann und wem kann eine Duldung light erteilt werden?
  • Was bedeutet nicht geklärte Identität oder fehlende Mitwirkung?
  • Wie man dem entgegenwirken kann?

Claire Deery, Fachanwältin für Migrationsrecht, ist als Referentin eingeladen und informiert über die rechtlichen Grundlagen und Beispiele aus der Praxis. Im Anschluss gibt es Zeit für Fragen und einen konstruktiven Austausch. Die Veranstaltung richtet sich auch an Bürger*innen mit Migrationsvorteil, die selbst im Moment im Besitz einer Duldung sind.

Anmeldungen bitten an anmelden@asyl-rlp.org.

Einladung als PDF

Zurück
Logos Aktiv für Flüchtlinge und Flüchtlingsrat RLP