9. September 2020 - Pressemittelung: Moria brennt – AK Asyl – Flüchtlingsrat RLP e.V. und Aktiv für Flüchtlinge Rheinland-Pfalz fordern die Aufnahme von Flüchtlingen

Wir sind entsetzt und empört über die Ereignisse der vergangenen Nacht im Flüchtlingslager Moria.

Schon seit langem ist es öffentlich bekannt, wie die Zustände an den Außengrenzen für Flüchtlinge sind. Auch die menschenunwürdigen Bedingungen, unter denen Geflüchtete in den Elendslagern auf den griechischen Inseln festsitzen, sind seit langem bekannt. Es fehlt an Wasser, Nahrung und medizinischer Versorgung.

In der vergangenen Nacht ist im Lager Moria auf der Insel Lesvos ein Feuer ausgebrochen. 13.000 Menschen mussten sich retten, mussten das Wenige, was sie hatten, zurücklassen. Es ist nicht klar, wie es jetzt weitergeht. Es übersteigt unsere Vorstellungskraft zu begreifen, wie Europa da wegschauen kann.

Wir werden uns heute Abend den bundesweiten Protesten anschließen und die sofortige Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria fordern.

Wir fordern von der Landesregierung weiterhin Druck auf den Bund auszuüben, eine feste Zusage für die Aufnahme von jährlich 200 Flüchtlingen von den EU-Außengrenzen zu machen.

Pressekontakt:
AK Asyl-Flüchtlingsrat RLP e.V.

Pierrette Onangolo
Leibnizstraße 47
55118 Mainz
Tel: 06131 4924734

PM als PDF zum Download

Zurück