Koordinierungsstelle "Ehrenamtliche Aktivitäten im Flüchtlingsbereich in Rheinland-Pfalz"

Aktiv für Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz

Wo auch immer Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz untergebracht werden, finden sich Menschen zusammen die diese unterstützen. Von Willkommensfesten, über Begegnungscafés, Deutschkursen, Freizeitgestaltung, Beratung, Hilfe bei der Arbeitssuche wird an vieles gedacht.

Das ist wundervoll und wichtig! Schon immer und grade jetzt.

Um den Einstieg oder das Dranbleiben zu erleichtern, stellen wir neben den Adressen der regionalen Koordinierungsstellen und Initiativen, Informationen zu Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Materialien, Einführungstexte und Leitfäden zur Verfügung.

Wir versenden zudem regelmäßig Rundmails, in denen wir über Änderungen und Neuigkeiten informieren. Melden Sie sich per E-Mail an: ehrenamt[at]asyl-rlp.org.

Flyer des DGB zu „Arbeitsrecht für Geflüchtete“

Der Deutsche Gewerkschaftsbund und das Projekt „Faire Mobilität“ haben mehrere neue Infoflyer zum Thema „Arbeitsrecht für Geflüchtete“ herausgegeben. Sie richten sich vor allem an Geflüchtete, die über eine Arbeitserlaubnis verfügen. In 5 Sprachen – Deutsch, Arabisch, Farsi, Englisch und Französisch – können sie ihre wichtigsten Rechte zu den Themen „Mindestlohn“, „Kein Lohn“, „Leiharbeit“ und „Selbstständigkeit“ nachlesen.

Weiterlesen

Buchvorstellung und Diskussionsveranstaltung: "Emanzipation im Islam"

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt zu einer Buchvorstellung und Diskussionsveranstaltung zum Thema "Emanzipation im Islam" am 10.05.16 nach Ludwigshafen ein.
Eine Debatte über die Rolle der Frau im Islam, so wie sie in der islamischen Religion definiert ist und wie sie in der Alltagswirklichkeit des Islams interpretiert und gelebt wird, gibt es schon seit längerer Zeit und sie ist schon vor den Ereignissen an Silvester in Köln in Deutschland, in Europa und auch in zahlreichen muslimischen Ländern hoch emotional geführt worden....

Weiterlesen

Flucht 2.0 – Ausstellung im Dommuseum Mainz - Verlängert bis 29. Mai

Bis zum 29. Mai 2016 ist im Mainzer Dommuseum die Ausstellung FLUCHT 2.0 - an odyssey to peace zu sehen. Acht Geflüchtete haben gemeinsam mit der Kunstdozentin Dr. Doaa Elsayed und der Journalistin Jeanette Schindler die Ausstellung über ihre Flucht nach Deutschland konzipiert.

Weiterlesen

Informationsportal der Landesregierung für Arbeitgeber zur Beschäftigung von Flüchtlingen

Die große Zahl an Menschen, die aus ihren Heimatländern fliehen und in Rheinland-Pfalz Schutz suchen, stellt uns vor eine enorme gesellschaftliche Herausforderung. Die Integration von Flüchtlingen in Arbeit und Ausbildung ist – zusammen mit dem Erlernen der deutschen Sprache – die wichtigste Voraussetzung, für eine rasche und erfolgreiche Eingliederung der geflüchteten Menschen in unsere Gesellschaft.
 

Weiterlesen

Informationsangebote für Flüchtlinge im Internet

Pro Asyl hat eine Übersicht mit Informationsangeboten im Internet, die speziell für Geflüchtete gedacht sind, erstellt. Aufgrund der Vielzahl an in den letzten Monaten entstandenen Angeboten, sicher nicht vollständig, dennoch sehr vielfältig.

Weiterlesen

Flüchtlinge benötigen besonderen (Verbraucher-)Schutz

Angebote der Verbraucherzentrale im Internet und Aktionen für Flüchtlingshelfer

Viele Flüchtlinge besitzen ein Smartphone, um den Kontakt untereinander und zu Familie und Freunden aufrecht zu erhalten. Das Internet bietet ihnen aber nicht nur nützliche Apps und Informationen, warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Dort lauern auch Risiken wie Kostenfallen, Abzocke oder Identitätsmissbrauch.

Weiterlesen

Flyer Erstorientierung für Flüchtlinge

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat einen Flyer zur Erstorientierung für Flüchtlinge, aber auch für Ehrenamtliche aufgelegt, der in mehreren Sprachen zur Verfügung steht.

Weiterlesen

Bundesweiter Aktionstag "Hand in Hand gegen Rassismus"

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus ruft Pro Asyl am 19. März, gemeinsam mit Amnesty International, Campact und vielen anderen, zu einem dezentralen Aktionstag unter dem Motto "Hand in Hand gegen Rassismus" auf.

Unter www.hand-in-hand-gegen-rassismus.de gibt es alle Informationen über Aktionen, die in Ihrer Nähe stattfinden. Die Aktionsideen sind vielfältig! Ob Flashmob, Info-Stand oder Kundgebung - wer selbst eine Veranstaltung am 19. März planen will, findet hilfreiche Tipps in einem Leitfaden.

Weiterlesen

Hefte zum Deutschlernen - Erste Schritte in Deutsch

Sehr schön illustrierte Hefte zum Deutschlernen hat die Flüchtlingshilfe München entwickelt. Aus der Praxis der Deutschkurse heraus, entstand in Zusammenarbeit mit Geflüchteten und dem Netzwerk Asyl Wiesloch, Lernmaterial in acht verschiedenen Sprachen.

Weiterlesen

Internationale Wochen gegen Rassismus – Flagge gegen zunehmenden Rassismus zeigen

Integrationsministerin Irene Alt und der Beauftragte der Landesregierung für Migration und Integration Miguel Vicente rufen dazu auf, Rassismus zu bekämpfen und dagegen Flagge zu zeigen.

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus laden in diesem Jahr vom 10. bis 23. März zu verschiedenen Veranstaltungen ein. Sie werden koordiniert durch den Interkulturellen Rat in Deutschland.

Weiterlesen

Projektförderung der Robert Bosch Stiftung

Die Robert Bosch Stiftung fördert im Rahmen des Programms "Qualifizierung und Vernetzung ehrenamtlichen Engagements in der Arbeit für und mit Flüchtlingen" Initiativen und Projekte, die eine systematische und nachhaltige Strukturierung des Engagements in der Flüchtlingsarbeit voranbringen.

Weiterlesen

Aktuelles zum Dublin Verfahren

Laut der Asylgeschäftsstatistik des BAMF wurden im Januar 2016 1228 Entscheidungen im Dublin Verfahren gezählt, dies entspricht lediglich 2,5% aller Entscheidungen über Asylanträge des Berichtsmonats. Von allen insgesamt anhängigen Verfahren beim Bundesamt entfallen insgesamt demnach 24.919 anhängige Verfahren auf den Dublin Bereich dies entspricht 6,7% aller insgesamt anhängigen Verfahren beim Bundesamt.

Weiterlesen

Rückführungen nach Afghanistan

Nach wie vor herrscht große Verunsicherung bezüglich der geplanten Rückführungen nach Afghanistan. Tatsächlich hat der Bundesinnenminister die Länder aufgefordert mit Rückführungen zu beginnen. Es bestehen allerdings noch zahlreiche Unklarheiten.

Für Rheinland-Pfalz hat der zuständige Referatsleiter des MIFKJF die Ausländerbehörden im Schreiben vom 12.02.2016 über die vorgesehene Verfahrensweise für Rheinland-Pfalz informiert.

Weiterlesen

Aktueller Stand schriftliches Asylverfahren bzw. Anhörung

Für AntragstellerInnen aus Syrien, Eritrea und religiöse Minderheiten aus dem Irak, die vor dem 01. Januar 2016 eingereist sind, wird es nach Aussagen des BAMF weiterhin die Möglichkeit zu schriftlichen Asylanträgen geben.

Weiterlesen

Handreichung „Flüchtlingshilfe konkret“

In dritter und aktualisierter Version erschienen ist eine Handreichung für Flüchtlingsinitiativen des Flüchtlingsrates Schleswig-Holstein.

Einige Informationen sind speziell für das Bundesland Schleswig-Holstein relevant, jedoch sind allgemeine  Informationen zum Asylverfahren, Asylrecht, Zugang zum Arbeitsmarkt, Traumatisierung und vieles mehr, gut und verständlich beschrieben.

Weiterlesen

Aktuelle Termine

Fachtagung „Rechtsfragen im Ehrenamt“

in August-Sander-Schule, Altenkirchen
weitere Informationen herunterladen

„Kirchengemeinden unter Druck“

Bundesweite Konferenz zum Thema Kirchenasyl

in Dominikanerkloster, Frankfurt/Main
weitere Informationen herunterladen